EUROPEAN MASTERS OF DANCE


EUROPEAN MASTERS OF DANCE

OFFIZIELLES REGELWERK 2019
OFFICIAL RULES 2019

Grundgedanke und Zielsetzung

Die European Masters of Dance sind internationale, verbandsunabhängige Veranstaltungen, die mit der Philosophie der Liberalität und aus Begeisterung für den modernen Tanzsport durchgeführt werden. Sie werden veranstaltet, um die Tanzszene in ein positives Licht zu setzen und so einen Beitrag zur Image-Bildung der gesamten Branche zu leisten.

Sie soll die Vielfältigkeit und Leistungsfähigkeit der europäischen Tanzszene demonstrieren und die besten Formationen mit Titeln auszeichnen. Veranstalter, Organisatoren und Jury fühlen sich dem Leistungsgedanken verpflichtet. Diese Leistungsorientierung wirkt sich auf die Struktur des Turniers und die Bewertung der Formationen aus. Es werden daher keine Unterschiede in Leistungsklassen mit mehreren 1. Plätzen innerhalb einer Altersgruppe vorgenommen.

Leistungsfähigkeit und langfristige Außenwirkung kann nur erzielt werden, wenn die gezeigten Shows abwechslungsreich und kreativ gestaltet sind. Daher soll neben der tänzerischen Qualität auch die Originalität und künstlerische Ausdruckskraft positiv bewertet werden.

So viele Regeln wie nötig, so wenig Regeln wie möglich - das heißt, jede Formation hat freie Musik- und Choreographiewahl (siehe § 5.2). Nur eine zeitliche Begrenzung der Auftrittszeit und eine Mindest- und Maximalgröße der Formation, eingeteilt in 6 Altersgruppen, muss eingehalten werden.

Der Turnierreihe „European Masters of Dance“ liegt dieses Regelwerk zu Grunde. Es gilt für alle Veranstaltungen, die unter diesem Überbegriff ausgerichtet werden.

Basic Idea and Objective

The European Masters of Dance are international, non-association events that are carried out with the philosophy of liberality and enthusiasm for modern dancing.
They are organized to put the dance scene in a positive light and thus contribute to a positive image of the entire branch.

It is intended to demonstrate the diversity and efficiency of the European dance scene and to honour the best dance crews with awards. The executive board, organizers and jury feel committed to the performance idea. This performance orientation affects the structure of the tournament and the rating of the formations. Therefore there is only one 1st place awarded in each category within an age group.
Performance and long-term attraction can only be achieved if the shows performed are varied and creatively designed. Therefore, in addition to the dancing quality, the originality and artistic expression should also be positively evaluated.
As many rules as necessary, as few rules as possible – i.e. each dance crew has a free choice of music and choreography (see § 5.2). Only a time limit for the show duration and a minimum and maximum size of the dance crew, divided into 6 age groups, must be complied with.
The tournament series "European Masters of Dance" is based on this set of rules. It applies to all events that are organized under this title.

1. Startergruppe & Alterseinteilung

1.1    Die “European Masters of Dance” sind unterteilt in 6 Altersgruppen:

    •    Mini-Kids    (bis einschließlich 9 Jahre), d.h. bis einschließlich Jahrgang 2010;
    •    Kids        (bis einschließlich 12 Jahre), d.h. bis einschließlich Jahrgang 2007;
    •    Juniors I    (bis einschließlich 15 Jahre), d.h. bis einschließlich Jahrgang 2004;
    •    Juniors II    (bis einschließlich 18 Jahre), d.h. bis einschließlich Jahrgang 2001;
    •    Adults        (ab 19 Jahre), d.h. ab Jahrgang 2000.
    •    Classics        (ab 30 Jahre), d.h. ab Jahrgang 1989. (dieser Jahrgang kann nur auf
                 den EM Classics im Rahmen des Liga Pokal Turniers und auf den
Austrian Masters gemeldet werden.)

Entscheidend für die Zuordnung einer Formation zu einer Altersgruppe ist der Jahrgang des ältesten bzw. jüngsten (bei Altersgruppe „Classics“) Formationsmitglieds.

Berechnung:
Veranstaltungsjahr minus Geburtsjahr des ältesten bzw. jüngsten Formationsmitglieds = Zuordnungsjahr.
Beispiel:
2019        Veranstaltungsjahr
- 2006     Geburtsjahr des ältesten Formationsmitglieds
= 13          Zuordnungsjahr Altersgruppe JUNIORS I


1. Starter Group & Age Division

1.1     The "European Masters of Dance" are divided into 6 age groups:

• Mini-Kids (up to and including 9 years), i.e. up to and inclusive the year of birth 2010;
• Kids (up to and including 12 years), i.e. up to and inclusive the year of birth 2007;
• Juniors I (up to and including 15 years), i.e. up to and inclusive the year of birth 2004;
• Juniors II (up to and including 18 years), i.e. up to and inclusive the year of birth 2001;
• Adults (from 19 years), i.e. beginning with the year of birth 2000.
• Classics (from 30 years), i.e. from the year of birth 1989. (the “Classics” can only be registered for the EM Classics in the context of the “League Cup Tournament” and for the Austrian Masters.)

Decisive for the assignment of a dance crew to an age group is the year of the oldest or youngest (in the age group "Classics") crew member.

Calculation:
Event year minus year of birth of the oldest or youngest formation member = year of assignment.
Example:
2019 event year
./. 2006 year of birth of the oldest crew member
= 13 assignment year age group JUNIORS I


1.2    Von der Alterseinteilung darf eine bestimmte Anzahl an Teilnehmern wie folgt abweichen:

05-10 Tänzer in der Formation: 1 Tänzer darf max. 1 Jahr älter sein, als es die Altersgruppe zulässt;
11-15 Tänzer in der Formation: 2 Tänzer dürfen max. 1 Jahr älter sein, als es die Altersgruppe zulässt;
16-20 Tänzer in der Formation: 3 Tänzer dürfen max. 1 Jahr älter sein, als es die Altersgruppe zulässt;
21-25 Tänzer in der Formation: 4 Tänzer dürfen max. 1 Jahr älter sein, als es die Altersgruppe zulässt;

Für die Altersgruppe „Classics“ gilt Pkt. 1.2 umgekehrt, das heißt die jeweilige Anzahl an Tänzern darf max. 3 Jahre jünger sein, als in Pkt. 1.1 definiert.
 
1.2     A certain number of participants may deviate from the age classification as follows:

05-10 dancers in a crew: 1 dancer may be max. 1 year older than the age group allows;
11-15 dancers in a crew: 2 dancers may be max. 1 year older than the age group allows;
16-20 dancers in a crew: 3 dancers may be max. 1 year older than the age group allows;
21-25 dancers in a crew: 4 dancers may be max. 1 year older than the age group allows;

For the age group "Classics" point 1.2 applies vice versa, that means the respective number of dancers may be max. 3 years younger than defined in item 1.1.

1.3    Die Veranstalter behalten sich ausdrücklich vor, auf jedem Turnier die Einhaltung der Altersgrenzen stichprobenartig zu überprüfen. Kopien der Kinder- bzw. Personalausweise der Tänzer sind vom Trainer bereitzuhalten und auf Verlangen der Turnierleitung vorzulegen.

1.3     The organizers reserve the right to random check compliance with age limits at each tournament. Copies of dancers' children and/or adult ID cards have to be provided by the trainer and presented to the tournament organizers upon request.

1.4    Ein Verstoß gegen die Alterseinteilung wie in Pkt. 1.1 und 1.2 beschrieben, hat die Disqualifikation der gesamten Formation zur Folge.

1.4     A violation of the age classification as described in points 1.1 and 1.2 will result in the disqualification of the entire dance crew.

1.5    „Mini-Kids“ und „Kids“, „Juniors I“ und „Juniors II“ sowie „Adults“ und „Classics“ starten in eigenen Gruppen, sofern mindestens 10 Formationen innerhalb der gleichen Altersgruppe starten. Sollte diese Zahl auf einem Turnier nicht erreicht werden, tanzen die Formationen zusammen in einer Gruppe, werden jedoch getrennt bewertet und ausgezeichnet. Die Entscheidung obliegt der Turnierleitung.

1.5    "Mini-Kids" and "Kids", "Juniors I" and "Juniors II" as well as "Adults" and "Classics" start in their own categories, provided that at least 10 formations start within the same age group. If this number is not reached in a tournament, the dance crews will dance together in one group, but will be judged and awarded separately. The decision is up to the tournament management.

2. Formationseinteilung & Anmeldung

2.1    Die einzelne Formation muss mindestens 5 und darf maximal 25 Teilnehmer auf der Bühne haben.

2. Formation Division & Registration

2.1     The individual dance crew must consist at least of 5 and may not exceed a maximum of 25 participants performing on stage.

2.2    Pro Formation können Ersatztänzer (ET) in folgender Anzahl angemeldet werden:
05-10 Tänzer: 1 ET; 11-15 Tänzer: 2 ET; 16-20 Tänzer: 3 ET; 21-25 Tänzer: 4 ET.
ET werden als solche mit der Formation namentlich angemeldet, müssen der Altersgruppe der gemeldeten Formation entsprechen, zahlen Startgeld und erhalten ein Tänzer-Armband. § 2.1 bleibt hiervon unberührt.

2.2     Replacement Dancers (RD) can be registered per dance crew in the following number:
05-10 dancers: 1 RD; 11-15 dancers: 2 RD; 16-20 dancers: 3 RD; 21-25 dancers: 4 RD.
RD are registered with the dance crew by name, must correspond to the age group of the reported formation, pay entry fee and receive a dancer bracelet. § 2.1 remains unaffected.

2.3    Jeder Teilnehmer darf nur in einer Formation tanzen. Ausnahme: Ein Teilnehmer darf in weiteren Formationen starten, solange es der Alterseinteilung entspricht und der betreffende Teilnehmer nicht in der gleichen Altersgruppe mehrfach startet (also nicht gegen sich selbst konkurriert).

2.3     Each participant may only dance in one dance crew. Exception: A participant may start in other dance crews, as long as it corresponds to the age category and the participant in question does not start in the same age group several times (i.e. does not compete against himself).

2.4    Die Anmeldung einer Formation muss schriftlich unter Verwendung des vorgegebenen Anmeldebogens oder auf elektronischem Weg über die Anmeldemaske der jeweiligen Webseite erfolgen. Die schriftliche Anmeldung ist rechtsverbindlich.

2.4     The registration of a dance crew must be made in writing using the given registration form or electronically via the registration form of the respective website. Both written registrations are legally binding.

2.5    Die Anmeldung gilt als vollständig, wenn Anmeldebogen (korrekt und vollständig ausgefüllt) und Auftrittsmusik (auf Audio-CD oder als mp3 mit mindestens 128 kbit/s per Mail) bei IVM vorliegen.

2.5     The registration is considered complete if registration forms (correctly and completely filled in) and performance music (on audio CD or as mp3 with at least 128 kbit/s by mail) are in possession of IVM.

2.6    Mit Abgabe der Anmeldung bei IVM verpflichtet sich die Formation zur Teilnahme.

2.6     With submission the application to IVM, the dance crew is legally registered and committed to participate.

2.7    Jede Formation, die sich für ein weiterführendes Turnier qualifiziert, erhält auf dem jeweiligen Qualifikationsturnier ein Rückmeldeformular. Dieses muss bis zum angegebenen Meldeschluss bei IVM per Post, Fax (+49 (0)6201 - 29 41 21) oder eingescannt per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) eingegangen sein. Wenn die Rückmeldung einer qualifizierten Formation nicht rechtzeitig erfolgt, verfällt die Qualifikation und eine andere Formation rückt nach.

2.7     Any formation that qualifies for a continuing tournament will receive a feedback form on the qualifying tournament. This form must be received by IVM no later than on the deadline indicated by post, fax (+49 (0) 6201 - 29 41 21) or scanned by e-mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). If the qualified dance crew does not confirm its participation in time, the qualification will be forfeited and another dance crew will succeed.

2.8    Bei einer Formation, die sich auf den European Masters für das Liga-Pokal-Turnier qualifiziert hat, jedoch nicht auf dem Liga-Pokal-Turnier startet, werden die Teilnehmer der Formation für die Turnierserie im Folgejahr gesperrt.

2.8     In the case of a dance crew that has qualified for the League of Nations, but does not start in the League Cup tournament, this crew's participants are suspended for the following year's tournament series.

2.9    Ein Wechsel der Altersgruppen innerhalb des Turnierjahres ist nicht möglich, auch wenn sich durch Austausch von Tänzern in der Formation die Alterseinteilung ändert. Das heißt, eine Formation kann immer nur in der Altersgruppe starten, für die sie sich qualifiziert hat.
 
2.9     A change of age groups within the tournament year is not possible, even if the age division changes due to the exchange of dancers in the dance crew. I.e. a crew can only start in the age group for which it has qualified itself.

3. Startgebühren & Stornierung

3.1    Jede Formation zahlt pro Veranstaltung ein Startgeld von € 9,00 inkl. MwSt. pro Tänzer.

3. Entry Fees & Cancellation

3.1     Each dance crew pays per event an entry fee of € 9,00 incl. VAT per dancer.

3.2    Das Startgeld wird vom Betreuer der Formation für die Formation insgesamt in bar am Veranstaltungstag an der IVM-Meldestelle bezahlt.

3.2     The entry fee will be paid in cash by the trainer of the dance crew in total at the IVM check-in counter on the day of the event.

3.3    Bei Absage bzw. Nichterscheinen einer gemeldeten bzw. rückgemeldeten Formation für ein Turnier nach Meldeschluss wird das doppelte Startgeld, mindestens jedoch 200,00 € als No-Show-Gebühr fällig und von IVM in Rechnung gestellt. Mit der Absage bzw. dem Nichterscheinen verpflichtet sich die Formation zur Zahlung der No-Show-Gebühr.

3.3     In the event of cancellation or no-show of a reported or confirmed dance crew at a tournament after the deadline, double the entry fee, but at least € 200.00 as a no-show fee, will be charged and invoiced by IVM. With the cancellation or the no-show, the dance crew is committed and agrees to pay the no-show fee.

3.4    Für Namenslisten, Auftrittsmusik und ggf. benötigte Fotos/Logos, die später als 10 Tage vor dem jeweiligen Veranstaltungsbeginn bei IVM eingereicht werden, wird eine pauschale Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50,00 € zzgl. MwSt. der angemeldeten Formation in Rechnung gestellt. Das Gleiche gilt für Änderungen bezogen auf Formationsteilnehmer, Name der Formation, insbesondere auch Musikänderungen sowie u.U. Austausch von Formationsfotos und Logos. Die Bearbeitungsgebühr ist von der gemeldeten Formation spätestens am Veranstaltungstag an der Meldestelle mit dem Startgeld zu bezahlen. Sollte die Bearbeitungsgebühr nicht gezahlt werden, behält sich IVM vor, die Formation von der Startliste zu streichen.

3.4     For name lists, performance music and any required photos / logos, which are submitted to IVM later than 10 days before the start of the respective event, a flat handling fee of 50.00 € plus VAT will be charged to the registered dance crew. The same applies to changes related to dance crew participants, name of the dance crew, especially music changes and exchange of dance crew´s photos and logos. The handling fee has to be paid in cash by the registered dance crew at the check-in counter on the day of the event. If the processing fee is not paid, IVM reserves the right to cancel the dance crew from the participation list.

3.5    Die Formation hat ein kostenloses Rücktrittsrecht bei Verschiebung der Veranstaltung.

3.5     The dance crew has a free right of withdrawal when the event is postponed.


4. Auftrittsmusik

4.1    Die Auftrittsmusik ist bis zum offiziellen Einsendeschluss mit eindeutiger Beschriftung (Name der Einrichtung, Name der Formation, Angabe des Turniers, Angabe der Altersgruppe) bei IVM einzureichen. Entsprechende Vordrucke werden zur Verfügung gestellt.

4. Performance Music

4.1     The performance music must be submitted to IVM no later than the official deadline with clear lettering (name of the organization, name of the dance crew, details of the tournament, indication of the age group). Corresponding forms will be provided.

4.2    Eine Sicherheitskopie der Auftrittsmusik als mp3-Datei auf USB-Stick mit mindestens 128 kbit/s auf hat jede Formation zur Veranstaltung mit sich zu führen und bei Bedarf dem Veranstalter unverzüglich vorzulegen.

4.2     A backup copy of the performance music as a mp3 file on a USB stick with a minimum of 128 kbit/s is required to be carried to the event by each dance crew. It has to be presented to the organizer without delay if required.

4.3    Die Auftrittslänge muss mindestens 2:30 Minuten und darf maximal 3:00 Minuten betragen. Eine Über- bzw. Unterschreitung der gestatteten Auftrittslänge von mehr als 10 Sekunden zieht die Disqualifikation der Formation nach sich.

4.3     The performance length must be at least 2:30 minutes and may not exceed 3:00 minutes. Overshooting or exceeding the permitted performance length by more than 10 seconds will result in disqualification of the formation.


5. Choreographie & Darbietungsschwerpunkte

5.1    Die Gestaltung der Choreographie, der Kleidung sowie die Musikauswahl ist frei. Zugelassen sind alle Choreographien, solange sie den im vorliegenden Regelwerk genannten Anforderungen entsprechen. Nicht zugelassen sind alle Accessoires, die zur Verschmutzung der Auftrittsfläche (Bühne) führen (z.B. Konfetti, Mehl, Salz, Glitter, Sprays etc.). Es ist nicht gestattet, Gegenstände jeglicher Art in das Publikum (Auditorium) zu werfen.

5. Choreography and Performance Focuses

5.1 The design of the choreography and clothing as well as the choice of music is free. All choreographies are allowed, as long as they meet the requirements stated in these regulations. All accessories that cause soiling of the surface (stage) (such as confetti, flour, salt, glitter, sprays etc.) are not allowed. It is not permitted to throw objects of any kind into the audience (auditorium).

5.2    Als Orientierungshilfe für die Formationen: Es soll für das Turnier eine Formations-Choreographie aufgeführt werden. Das möglichst originalgetreue Nachtanzen bekannter Choreographien wird hierbei nicht bewertet. Musikalisch ist auf eine Auswahl aus unterschiedlichen Stilrichtungen wünschenswert. Dies ist jedoch keine Vorgabe, eine Pflicht zur stilistischen Vielfalt gibt es nicht. Nicht gewünscht ist eine Auswahl aus Klassik, Schlager, Volks- und volkstümliche Musik, es sei denn, nicht dominierende Elemente daraus werden als Effekt in einen musikalischen Zusammenschnitt eingebaut.

5.2     As a guideline for the dance crews: A choreography for dance crews should be performed at the tournament. A performance that imitates an original choreography (as for example shown in video clips) as good as possible will not be rated as a qualification criteria. Musical is desirable on a selection of different styles. However, this is not a requirement, there is no obligation to stylistic diversity. Not desired is a selection of classical, folk and folk music, unless non-dominant elements of these are incorporated as an effect in a musical compilation.

5.3    Choreographieaufbau und -darbietung sollten, gemäß dem Gedanken eines Formationsturniers, immer Formationscharakter haben. D.h. Einzeleinlagen bestimmter Tänzer sind im Rahmen der Vielfalt und Abwechslung erlaubt, werden allerdings in der Bewertung nicht schwerpunktmäßig berücksichtigt.

5.3     Choreography stylistic and performance should always have a formative character, according to the idea of a formation tournament. I.e. individual performances of certain dancers are allowed as a form of variety, but are not considered as a special quality in the evaluation.

5.4    Bei der Bewertung der Darbietung wird auch auf Vielfalt unterschiedlicher Tanz- bzw. Musikstilrichtungen Wert gelegt. D.h. die tänzerische Darbietung, die sich nur einer eng begrenzten Stilistik widmet, gleichwohl diese in der Ausführung technisch einwandfrei sein mag, wäre im Rahmen der Beurteilung des Wertungsgerichts in den B-Noten ggf. schwächer einzuschätzen. Als Orientierungshilfe für die Formationen: Entertainmentfaktor und Überraschungsmomente nehmen einen großen Stellenwert bei der Jury ein. Bei tänzerisch-sportlich perfekter Darbietung sind hier entscheidende Punkte zu erzielen.

5.4     The evaluation of the performance also emphasizes the diversity of different dance and music styles. I.e. the dance performance, which is dedicated to a narrowly limited style only, although it may be technically flawless in the execution, would possibly be considered weaker in the assessment by the jury in the B-grades. As an orientation aid for the dance crews: Entertainment factor and moments of surprise are of great importance for the jury. For a perfect technical dance performance, decisive points can be achieved through these elements.

6. Bewertungskriterien

6.1    Die Bewertung der Darbietung unterteilt sich in eine sportliche A-Note und eine künstlerische B-Note. Beide Noten setzen sich aus je zwei Bewertungspunkten zusammen. Im Einzelnen sind diese wie folgt:

    A-Note:
    A.1    tänzerisch-sportlicher Anteil (Schwierigkeitsgrad bei Bewegungsabläufen,    tänzerische und räumliche Synchronität, Präzision von Raumbildern, Wechseln in
    neue Raumbilder, etc.)
    A.2     Umsetzung von A1.

    B-Note:
    B.1     künstlerisch-kreativer Anteil (z.B. abwechslungsreiche Stilrichtungen, überraschende
         Effekte, Outfit, Grundidee, Musikauswahl und ggf. -schnitt, Ausdruckskraft,
         Unterhaltungswert, etc.)
    B.2     Umsetzung von B1.

6. Evaluation Criteria

6.1 The evaluation of the performance is divided into a sporty A-grade and an artistic B-grade. Both grades are composed of two evaluation points each. In detail these are as follows:

A note:
A.1 dance-sporty part (degree of difficulty in movement sequences, dancing and spatial synchronicity, precision of spatial images, changes in new spatial images, etc.)
A.2 Implementation of A1.

B-Note:
B.1 artistic-creative part (for example, varied styles, surprising effects, outfit, basic idea, music selection and, if necessary, cut, expressiveness, entertainment value, etc.)
B.2 Implementation of B1.

6.2    Die Wertungsrichter werden die in Punkt 6.1 genannten Bewertungskriterien (A1 und A2, B1 und B2) für A- und B-Note mit Zahlen wie folgt bewerten: 1 Punkt (beste Punktzahl), 3 Punkte, 5 Punkte, 7 Punkte, 9 Punkte. Die Formation mit der niedrigsten Punktezahl ist somit am besten bewertet. Die Bewertung der einzelnen Formationen erfolgt stets im Rahmen einer VERGLEICHSWERTUNG, d.h. alle Formationen einer Altersgruppe und innerhalb einer Startrunde
(Vor-, Platzierungs- und Endrunde) werden in Bezug auf die Bewertungskriterien insbesondere miteinander verglichen.

6.2     The judges will evaluate the scoring criteria (A1 and A2, B1 and B2) for A- and B-score with numbers given in point 6.1 as follows: 1 point (best score), 3 points, 5 points, 7 points, 9 points, the dance crew with the lowest score is thus the best rated. The evaluation of the individual dance crew is always carried out in the context of a COMPARISON EVALUATION, i.e. all dance crews of an age group and within a starting round (preliminary, placement and final round) will be compared with each other in relation to the evaluation criteria.

6.3    Die Summe aus den Bewertungskriterien (A1 und A2 bzw. B1 und B2) ergeben somit eine A-Note bzw. eine B-Note. Der tänzerisch-sportliche Anteil (A-Note) wird stärker gewichtet, als der künstlerisch-kreative Anteil (B-Note). Die A-Note (A1und A2) wird daher um 1/3 (33,3%) stärker gewichtet.

6.3     The sum of the evaluation criteria (A1 and A2 or B1 and B2) thus gives an A-score or a B-score. The dance-sporty part (A-score) is weighted more heavily than the artistic-creative part (B-score). The A-score (A1 and A2) is weighted more heavily by 1/3 (33.3%).

6.4    Der entsprechende Quotient aus der Summe von A-Note und B-Note ergibt die Endnote jedes einzelnen Wertungsrichters für die entsprechende Formation.

6.4     The quotient of the sum of the A-score and the B-score gives the final scoring of each individual judge for the corresponding formation.

6.5    Die Summe der Endnoten aller Wertungsrichter dividiert durch die entsprechende Anzahl der Wertungsrichter ergibt die Bewertungsendnote jeder einzelnen Formation.

6.5     The sum of the final scores of all judges divided by the corresponding number of judges will give the final score for each dance crew.

6.6    Alle Bewertungen werden bis auf die zweite Dezimalstelle gerundet. Bei Punktegleichstand erfolgt die Bewertung automatisch nach dem Majoritätsprinzip. Alle Bewertungen werden am Veranstaltungstag an der Meldestelle mit Summen A-Note und B-Note veröffentlicht. Detaillierte Bewertungstabellen eines Turniers werden im Anschluss an das jeweilige Turnier auf der offiziellen Turnierwebseite veröffentlicht.

6.6     All ratings are rounded to the second decimal place. In the case of equal points, the evaluation is carried out automatically according to the majority principle. All evaluations will be published on the day of the event at the information desk with sums of A-score and B-score. Detailed evaluation tables of a tournament will be published on the official tournament website after the tournament.

6.7    Alle Turniere werden mit 5 Wertungsrichtern besetzt, wobei „Wertungsrichter 5“ grundsätzlich der Juryleiter ist. Dieser gibt nur dann eine Bewertung ab, wenn Formationen bis auf die letzte Majorität einen Gleichstand haben (im Sinne eines Schiedsgerichts). In allen anderen Fällen ist die Wertung des Juryleiters eine „0 Wertung“ und wird nicht veröffentlicht, da sie auf das Ergebnis keinerlei Einfluss hat.

6.7     All tournaments are staffed with 5 judges, with "Judge 5" being the jury leader. He will only give a rating if dance crews have the same result (up to the last majority) (in the sense of an arbitral tribunal). In all other cases, the jury leader's rating is a "0 rating" and will not be published because it has no bearing on the result.

6.8    Tanzen alle Formationen einer Altersgruppe eine Vor- und eine Endrunde, werden die Ergebnisse aus Vor- und Endrunde zusammengezählt und durch 2 dividiert, um das Endergebnis zu erhalten.

6.8     If all dance crews of an age group dance a preliminary round and a final round, the results from the preliminary and final rounds are added together and divided by 2 to obtain the final result.

6.9    Tanzen die Formationen einer Altersgruppe eine Vor-, Platzierungs- und Endrunde, bei der einige Formationen jeweils ausscheiden, wird jede Runde separat gewertet. Ergebnisse aus den vorangegangenen Runden haben dann keine Auswirkung auf das Endergebnis, sondern sind lediglich als Qualifikationsbewertung für die Endrunde zu verstehen. Dies gilt auch, wenn eine Altersgruppe lediglich eine Vor- und eine Endrunde tanzt, bei der in der Vorrunde bereits einzelne Formationen ausscheiden.

6.9     If the dance crews of an age group dance a preliminary, placement and final round in which some formations retire, each round is scored separately. Results from the previous rounds then have no effect on the final result, but are to be understood merely as a qualification rating for the final round. This also applies if an age group only dances a preliminary round and a final round in which individual dance crews are already eliminated in the preliminary round.


7. Turniereinteilung & Qualifikation

7.1    Es werden Regionalmeisterschaften (Süd-, Nord-, Westdeutsche Meisterschaft), Deutschland-Cup, Liga-Pokalturnier, Kids-Cup, EM Classics sowie Austrian Masters, ggf. weitere Qualifikationsturniere und die European Masters (Finale) veranstaltet.

7. Tournament Classification & Qualification

7.1     The tournament series consists of: Regional Championships (South-, North-, West-German Championships), Germany Cup, League Cup, Kids Cup, EM Classics and Austrian Masters, possibly further qualification tournaments and the European Masters (Final).

7.2    Die Turniere bestehen pro Altersgruppe (Juniors I, Juniors II, Adults) aus Vorrunde, Endrunde und Platzierungsrunde, sobald das Startfeld größer als 15 Formationen ist. Bei den Altersgruppen Mini-Kids und Kids bestehen die Turniere aus Vorrunde und Endrunde. Der Veranstalter hat die Möglichkeit, bei der Altersgruppe Kids bereits in der Vorrunde Formationen ausscheiden zu lassen, wenn in dieser mehr als 20 Formationen starten.

7.2     The tournaments consist in each group (Juniors I, Juniors II, Adults) of preliminary round, finals and placement round as soon as the starting field is larger than 15 dance crews. For the age groups Mini-Kids and Kids, the tournaments consist of preliminary and final rounds. The organizer may eliminate dance crews in the age group Kids already in the preliminary round, if this starter field is larger than 20 dance crews.

7.3    Für die European Masters können sich die Formationen auf einer der vorangegangenen Turniere qualifizieren. Für die deutschen Qualifikationsturniere gilt, dass Jede Formation nur auf einem Qualifikationsturnier starten darf. Mehrfachstarts (z.B. auf Süddeutscher und Westdeutscher Meisterschaft) sind nicht möglich. Grundsätzlich sind alle europäischen Formationen auf jedem europäischen Qualifikationsturnier zugelassen. Somit dürfen z.B. deutsche Formationen auch auf den Austrian Masters starten.

7.3    For the European Masters the formations can qualify at one of the previous tournaments. For the German qualifying tournaments, each dance crew may only start on one qualification tournament. Multiple starts (for example at South German and West German championship) are not possible. Basically, all European dance crews are admitted to any European qualifying tournament. For example, German dance crews may also start on the Austrian Masters.

7.4    Für den Deutschland-Cup können sich die Formationen ebenfalls auf einer der Regionalmeisterschaften qualifizieren und haben dort eine zweite Chance, sich für die European Masters zu qualifizieren.

7.4     For the Germany Cup, the dance crews can also qualify at one of the regional championships and have a second chance there to qualify for the European Masters.

7.5    Die Qualifikationsquoten werden für jede Altersgruppe eines Qualifikationsturniers nach Meldeschluss errechnet und am Veranstaltungstag zur Siegerehrung bekannt gegeben.

7.5     Qualification ratings will be calculated in each age group of a qualifying tournament after the entry deadline and announced on the day of the event for the award ceremony.

7.6    Die besten 16 Formationen der Altersgruppen „Juniors 1“ „Juniors 2“ sowie „Adults“ der European Masters bilden die Bundesliga der European Masters (Top 16) und qualifizieren sich für das Liga-Pokalturnier.

7.6     The best 16 dance crews of the age groups "Juniors 1" "Juniors 2" as well as "Adults" of the European Masters form the League of the European Masters (Top 16) and qualify for the League Cup Tournament.

8. Liga-Pokalturnier & Bundesligaformationen / Kids Cup / European Masters Classics

8.1    Der Meldeschluss für das Liga-Pokalturnier wird mit Bekanntgabe des Veranstaltungstermins veröffentlicht.

8. League Cup Tournament & Dance Crews of the League / Kids Cup / European Masters Classics

8.1     The closing date for the League Cup Tournament will be published with the announcement of the event date.

8.2    Die Teilnahme am Liga-Pokalturnier gilt für die qualifizierten Formationen als obligatorisch.

8.2     Participation in the League Cup tournament is compulsory for the qualified dance crews.

8.3    Alle Formationen starten beim Liga-Pokal gemäß Ihrer Qualifikation auf den European Masters in der gleichen Altersgruppe. D.h. eine Formation, die sich auf den European Masters in der Altersgruppe „Juniors 1“ qualifiziert hat, startet beim darauffolgenden Liga-Pokal-Turnier ebenfalls noch bei „Juniors 1“.

8.3    All dance crews start at the League Cup tournament according to their qualification on the European Masters in the same age group. I.e. a dance crew that has qualified at the European Masters in the age group "Juniors 1" also starts at "Juniors 1" at the next League Cup tournament.

8.4    Die Alterseinteilung für die nachfolgenden „European Masters“ (Finale) bleibt von der Regelung für das Liga-Pokalturnier (Pkt.8.3) unberührt. D.h. eine Formation der Bundesliga startet auf den nachfolgenden „European Masters“ (Finale) in der Altersgruppe, die durch den ältesten Teilnehmer in der Formation vorgeschrieben wird. Auch hier gilt die Berechnung aus Pkt. 1.1.

8.4     The age classification for the following "European Masters" (finals) remains unaffected by the regulations for the league cup tournament (section 8.3). I.e. a dance crew of the League will start at the subsequent "European Masters" (finals) in the age group prescribed by the oldest participant in the dance crew. The calculation in section 1.1 applies.

8.5    Im Rahmen des Liga-Pokal Turniers findet auch ein “Kids-Cup” sowie die „European Masters Classics“ statt. Zum Kids-Cup können sich Formationen der Altersgruppen “Mini-Kids” und “Kids”, zu den „European Masters Classics“ Formationen der Altersgruppe „Classics“ frei anmelden.

8.5     The League Cup tournament also includes a “Kids Cup” and the “European Masters Classics”. For the Kids-Cup dance crews of the age groups "Mini-Kids" and "Kids" as well as for the "European Masters Classics" dance crews of the age group "Classics" can register without qualification.

8.6    Die Formationen der Altersgruppe “Mini-Kids” sind durch die Teilnahme am Kids-Cup automatisch für die darauffolgenden „European Masters“ (Finale) qualifiziert. Die Altersgruppe “Kids” ist ebenfalls automatisch qualifiziert, solange das Startfeld nicht größer als 5 Formationen ist. Das selbe gilt für die Altersgruppe „Classics“. Wird diese Teilnehmerzahl überschritten, tritt eine entsprechende Quotenregelung in Kraft.

8.6     The dance crews of the age group "Mini-Kids" automatically qualify for the subsequent "European Masters" (finals) by participating in the Kids Cup. The age group "Kids" is also automatically qualified as long as the starting field is no larger than 5 formations. The same goes for the age group "Classics". If this number of participants is exceeded, a corresponding quota regulation will come into force.

8.7    Formationen, die sich auf dem Kids-Cup nicht für die „European Masters“ (Finale) qualifizieren konnten, dürfen auf den Regionalturnieren teilnehmen, um sich für Deutschland-Cup und/oder „European Masters“ (Finale) zu qualifizieren.

8.7     Dance crews that could not qualify at the “Kids Cup” for the "European Masters" (Final) may participate on the regional tournaments to qualify for the German Cup and / or the European Masters (Final).

8.8    Die qualifizierten Formationen des Kids-Cup müssen auf den „European Masters“ (Finale) in der Altersgruppe starten, in der sie auf dem Kids-Cup teilgenommen haben. Ein Wechsel in eine höhere Altersgruppe ist somit nicht möglich.

8.8     The qualified dance crews of the “Kids Cup” must start at the "European Masters" (Final) in the same age group in which they participated at the “Kids Cup”. A change into a higher age group is not possible.


9. Speicherung von Daten

9.1    IVM GmbH speichert dauerhaft nachfolgende Daten zum Zweck der Informationsübermittlung (Zeitpläne, Namenslisten zur Korrektur, Erinnerungen etc.), Bewerbung von Veranstaltungen und Angebote der IVM GmbH und zur Erstellung von Teilnahme- und Platzierungsurkunden:

-    Tanzschule / Verein (Firmenname);
-    Name des Trainers;
-    Straße / PLZ / Ort;
-    Tel. / Fax;
-    E-Mail-Adresse;
-    Name der angemeldeten Formation;
-    Altersgruppe der angemeldeten Formation.

9. Storage of Data

9.1     IVM GmbH permanently stores the following data for the purpose of transmitting information (schedules, lists of names for correction, reminders, etc.), advertising of events and offers by IVM GmbH and for the preparation of participation and placement certificates:

- dance school / club (company name);
- name of the coach;
- Street / ZIP code / city;
- Phone / Fax;
- e-mail address;
- name of the registered dance crew;
- Age group of the notified dance crew.

9.2    Die in 9.1 aufgeführten Daten werden ausschließlich von Mitarbeitern der IVM GmbH sowie örtlichen Veranstaltern genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie dienen zur Ausschreibung, Organisation und Durchführung der Veranstaltungsserie „European Masters of Dance“.

9.2     The data listed in 9.1 are used exclusively by employees of IVM GmbH as well as local organizers and are not passed on to third parties. They serve for the announcement, organization and execution of the event series "European Masters of Dance".

9.3    Des Weiteren speichert IVM GmbH die Vor- und Zunamen sowie die Geburtsjahre der vom Anmelder gemeldeten Formationsmitglieder. Diese Speicherung dient ausschließlich zur Überprüfung der Alterseinteilung sowie Erstellung von Teilnahme- und Platzierungsurkunden. IVM GmbH weist darauf hin, dass der Anmelder für die Übermittlung dieser Daten an IVM GmbH die Genehmigung der Formationsmitglieder bzw. deren Erziehungsberechtigter einholen muss. Mit der Übermittlung der Daten durch den Anmelder setzt IVM GmbH diese Genehmigung voraus.

9.3     Furthermore, IVM GmbH stores the first and last names as well as the years of birth of the formation members registered by the applicant. This storage is used exclusively for checking the age classification and preparation of participation and placement certificates. IVM GmbH points out that the applicant must obtain the approval of the formation members or their guardians for the transmission of this data to IVM GmbH. With the transmission of the data by the applicant IVM GmbH requires this approval.

9.4    Außerdem veröffentlicht IVM GmbH Start- und Ergebnislisten auf den Veranstaltungshomepages und in der Veranstaltungshalle. Diese enthalten folgende Daten:

-    Tanzschule / Verein (Firmenname)
-    Name der Formation
-    Altersgruppe
-    Wertungsergebnisse

9.4     IVM GmbH also publishes start and result lists on the event homepages and in the event hall. These contain the following data:
- Dance school / club (company name)
- name of the dance crew
- Age group
- Evaluation Results

9.5    Mit der schriftlichen Anmeldung erteilt der Anmelder IVM GmbH die Genehmigung, o.g. Daten zu o.g. Zwecken zu verarbeiten und zu speichern und hält IVM GmbH von Ansprüchen Dritter (angemeldete Formationsmitglieder oder deren Erziehungsberechtigte) frei.

9.5     With the written application the applicant grants IVM GmbH the right, to store and process the above data and holds IVM GmbH free of claims of third parties (registered formation members or their guardians).

10. Sonstiges

10.1    Kommerzielle Videoaufzeichnungen (TV-Sender, Internet-Plattformen, Streaming-Dienste etc. oder sonstige kommerzielle Verwertung) sind untersagt. Alle Rechte liegen beim Kopfveranstalter IVM GmbH. Drehgenehmigungen können im Vorfeld der Veranstaltung bei IVM GmbH beantragt werden. Videoaufzeichnungen der eigenen Formation für private und nicht kommerzielle Zwecke sind gestattet.

10. Other

10.1     Commercial video recordings (TV channels, Internet platforms, streaming services etc. or other commercial exploitation) are prohibited. All rights are reserved for the head organizer IVM GmbH. Filming permits can be requested at IVM GmbH prior to the event. Video recordings of your own dance crew for private and non-commercial purposes are permitted.

10.2    Jede Formation erteilt mit der Teilnahme am Turnier IVM die Genehmigung, unentgeltlich Foto- und Filmaufnahmen der Formation kommerziell und/oder für werbliche Zwecke auszuwerten oder diese Rechte auf Dritte zu übertragen.

10.2     With the participation in the tournament each dance crew grants IVM GmbH the right to evaluate photo and film recordings of the dance crew commercially and / or for advertising purposes or to transfer these rights to third parties free of charge.

10.3    Den Weisungen des Veranstalters auf dem Turnier ist Folge zu leisten.

10.3     The organizer's instructions at the tournament must be followed.

10.4    Die Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für Sach- und Personenschäden während der Veranstaltung sowie bei An- und Abreise.

10.4     The organizers assume no liability for damage to property or personal injury during the event and for travel on arriving and of departing.

10.5    Durch die Anmeldung der Formation an einer der o.g. Turniere akzeptiert die angemeldete Einrichtung das hier zugrundeliegende Regelwerk für diese Turnierserie und sichert zu, benötigte Genehmigungen zur Übermittlung von Daten eingeholt zu haben. Auch auf §3. „Startgebühren & Stornierung“ wird nochmal ausdrücklich hingewiesen.

10.5     With registration of a dance crew on one of the tournaments the registered company/trainer accepts the rules for this tournament series and assures that they have obtained necessary permissions to transmit data. Also on §3. "Start fees & cancellation" is again explicitly pointed out.

10.6    Alle Änderungen, Ergebnisse und sonstige Fakten in Bezug auf das Turnier werden auf den offiziellen Web-Seiten des Veranstalters veröffentlicht. Nur dort veröffentlichte Informationen sind vom Veranstalter. Alle anderen Veröffentlichungen gelten als nicht autorisiert.

10.6     All changes, results and other facts relating to the tournament will be published on the official web pages of the organizer. Only information thus published are official organizer publications. All other publications are considered unauthorized.

10.7.    Kontakt und übergeordneter Veranstalter für alle Turniere unter dem Dach der “European Masters of Dance”:
IVM Institut für Veranstaltungsmarketing und Kommunikation GmbH
Hauptstraße 103, D-69469 Weinheim
Tel: +49 (0)6201 – 29410, Fax: +49 (0)6201 – 294121, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

10.7.     Contact and superior organizer for all tournaments under the name "European Masters of Dance": IVM Institute for Eventmarketing and Communication GmbH
Hauptstraße 103, D-69469 Weinheim
Tel: +49 (0) 6201 - 29410, Fax: +49 (0) 6201 - 294121, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!




© 2019 IVM - Institut für Veranstaltungsmarketing & Kommunikation GmbH